Montag, 5. Dezember 2022

Türchen - Fünf

Hinter dem 5. Türchen verbirgt sich eine Botschaft 
vom 30. Juni 2022 durch Erzengel Gabriel:




So geht denn vorwärts auf eurem Weg, auch wenn ihr die nächste Abzweigung noch nicht vernehmen und euch heute noch nicht für die Richtung, die ihr als Menschheit einschlagen möchtet, entscheiden könnt und entschieden habt, so ist es dennoch von großer Wichtigkeit und von großem Wert, dass ihr in euch eine gewisse Richtung und Wegführung vornehmt. 

Ihr seid befugt und berechtigt, euch jederzeit umzuentscheiden, doch ohne eine tiefgründige Entscheidung seid ihr wie die Fähnchen im Wind, die ihre Fahne eben nach dem Wind anderer ausrichten.

Beseht die Welt und die sogenannten ‚Machthaber’; doch sie haben keinen Einfluss und Anspruch darauf, dass ihr ihren Weisungen Folge leistet. 

Ihr seid in eurem Wesen frei! 

Ihr seid auch in euren Entscheidungen frei! 

Ihr wählt! Immer! 

Wählt so, dass es mit der Richtung, die ihr einschlagen mögt, im Einklang und in Harmonie steht. 

Triffst du, Mensch, keine Entscheidung, so gibst du deine eigene in dir beheimatete Macht ab – an andere. 

Ist dir dies bewusst? 

Ist dies in deinem Sinne? 

Magst du nicht selbstbestimmt dein Leben führen? 

Sollen andere Entscheidungen für dich treffen? 

Ist das gottgewollt und in DEINEM Sinne? 

Wirklich? 

Bedenke, dass jede von dir nicht getroffene Entscheidung eine Freigabe deiner eigenen Schöpferkraft an andere Menschen beinhaltet. 

Du lässt zu, dass andere über dich ihr Urteil fällen oder entscheiden, welcher Weg der gute und richtige für dich ist. 

Soll das so in deinem Sinne geschehen? 

Ist dir das wirklich und wahrhaftig bewusst und in deinem Sinne?

Überlege weise! 

Eure selbst gewählten Entscheidungen bringen euch in eure eigene Kraft und stärken euch von innen heraus. 

Ich mag es noch einmal wiederholen, wie wichtig und wertvoll eure selbst getroffenen Entscheidungen für euer Weiterkommen und euren Weg sind. 

Lasst ab von den Beeinflussungen durch andere, die oftmals nichts Gutes im Schilde führen und euch ins Straucheln bringen wollen.

Geht euren ureigenen Weg, den ihr tief in euch kennt. 

Niemals werdet ihr so sehr von eurem ursprünglichen Weg abgebracht werden können, dass es nicht möglich sein wird, den Pfad ins Licht wieder aufzunehmen. 

Dennoch können manche Wege beschwerlich für euch und die Menschheit im Allgemeinen sein und werden. 

Darum wiederholt der Appell an euch: geht EUREN Weg, auch dann, wenn andere einen anderen Weg für euch als gegeben ansehen.

Nehmt eure Schöpferkraft an und dazu gehört die freie Wahl über euer Leben, euer Sein und euren Weg, der beschwerlich oder leichtfüßig gegangen und gewählt werden kann – durch euch und eure im freien Willen getroffenen Entscheidungen. 

So nehmt diese Worte und lasst sie in euch verantwortungsvolle Entscheidungen anregen. Amen. 

Seid gesegnet und behütet und allzeit bereit, eure Einzigartigkeit zu er-leben! 

Amen, so sei es im Namen unser aller Gottes! Amen.



Ein kleiner Hinweis: 

Mit der Nutzung des Kommentar- Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen